Arbeit 50Plus: ABEX-Stahlbau – wir nutzen das Potential der älteren Menschen – ein Praxis-Bericht

Das Beschäftigungswachstum setzt sich fort, die Arbeitslosigkeit sinkt weiter und die Zahl der offenen Stellen erreicht einen neuen Höchststand. Das ist gut so. Aber was bedeutet das für die Personalbeschaffung eines kleinen Berliner Stahlbauunternehmens? Ein Bericht aus der Praxis.

Als ich im Herbst 2016 meine Tätigkeit bei der ABEX Stahlbau-Rohrbiegerei GmbH aufnahm, war ich zuversichtlich, in angemessener Zeit das passende Personal für den Betrieb zu finden. Schließlich ist ABEX ein alteingesessenes Unternehmen und mit seinem nach Kundenwunsch individuell gefertigten Stadtmöbelprogramm (Fahrradständer, Parkbänke, Wegbegrenzungen und vieles mehr) durchaus bekannt. Der Standort in Neukölln ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar, auch kostenlose Parkplätze sind reichlich vorhanden.

Mittlerweile stelle ich fest: als kleines Unternehmen haben wir offenbar nur geringe Chancen, berufserfahrene Fachkräfte zu gewinnen. Die ohnehin kleine Zahl von Arbeitsuchenden bewirbt sich eher bei bekannten großen Unternehmen oder internationalen Konzernen.

Dass diese Unternehmen für viele Bewerber attraktiver sind, hat eine von uns initiierte Kooperation mit Berliner Unternehmen gezeigt, die Bewerber mit gleichen Anforderungsprofilen suchen. Abgelehnte Bewerber sollen über freie Stellen der kooperierenden Firmen informiert werden. Auch hier zeigt sich, dass in erster Linie große und namhafte Unternehmen ein höheres Bewebungsaufkommen haben. Kleine Unternehmen gehen praktisch leer aus.

Wir können freie Stellen nicht besetzen, weil die Bewerbungen ausbleiben. Die Frage nach Einstellungshindernissen wie zu hohen Lohn- und Gehaltsforderungen. der unzureichenden beruflichen Qualifikation, aber auch einer fehlenden Leistungsbereitschaft stellt sich erst gar nicht. Bewerbungen geflüchteter Menschen erhalten wir zwar auch, unzureichende Deutschkenntnisse und fehlende Qualifikationen lassen eine Beschäftigung nicht zu.

Was tun? In der Personalbeschaffung setzen wir zukünftig verstärkt auf zwei Zielgruppen: besonders für altere Menschen und für Auszubildende will ABEX ein attraktiver Arbeitgeber sein.

ABEX ist Ausbildungsbetrieb für technische und kaufmännische Berufe. Hier intensivieren wir unsere Aktivitäten. Inzwischen bilden wir Frauen in atypischen Berufen aus und unterstützen damit ein Initiative des Berliner Senats.

Positive Erfahrungen mit älteren Mitarbeitern

Als zweite Zielgruppe mit Potential haben wir die älteren Bewerber für uns entdeckt, darunter vor allem Rentner, mit denen wir überwiegend positive Erfahrungen gemacht haben. Diese neuen Mitarbeiter sind motiviert, arbeiten sorgfältig, sind teamfähig und bringen vor allem ihre Erfahrungen ein. Häufigere Fehlzeiten haben wir nicht beobachtet. Es hat sich gezeigt, dass gerade bei den Rentnern eine sinnvolle Beschäftigung im Mittelpunkt des Interesses steht, weniger die Lohn- bzw. Gehaltsfrage, auch wenn die Bewerber Geld verdienen müssen oder wollen. Inzwischen haben wir sechs Rentnern eine Teilzeit-Erwerbstätigkeit ermöglicht.

Nach meiner Einschätzung können gerade kleine und mittlere Unternehmen wie ABEX es sich nicht leisten, auf langjährig erfahrene ältere Fach- und Führungskräfte zu verzichten.

Der Autor Gerhard Rasokat

Gerhard Rasokat hat umfassende Management- und Vertriebserfahrungen aus Industrieunternehmen und als Consultant einer internationalen Schweizer Managementberatung. Vor seinem Renteneintritt ar Herr Rasokat Referent im Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg und leitete danach die Großkundenberatung der Bundesagentur für Arbeit in der Region Nord-Ost.

Seit November 2016 unterstützt Herr Rasokat die Geschäftsführung des Berliner Unternehmens ABEX Stahlbau-Rohrbiegerei GmbH. Zum XING-Profil von Gerhard Rasokat geht es hier.

Kommentar hinterlassen zu "Arbeit 50Plus: ABEX-Stahlbau – wir nutzen das Potential der älteren Menschen – ein Praxis-Bericht"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Sind Sie ein Mensch? *

%d Bloggern gefällt das: