BTW2017: Welche Themen die Bundestags-Wahl entschieden haben

Die Bundestags-Wahl ist entschieden, jetzt gilt es, eine handlungsfähige Regierung zu bilden. Was waren die Gründe für die Wahlentscheidung, welche Themen haben die Wähler bewegt. Antwort auf diese Fragen liefert eine aktuelle Studie von INSA.

Das Meinungsforschungs-Institut INSA hat Wähler befragt, welche Themen die Befragten für besonders wichtig erachten. Als wahlentscheidendes Thema für die Bundestagswahl nennt jeder zweite Befragte (50 %) Flüchtlinge und Zuwanderung. An zweiter Stelle folgen Sicherheit und Kriminalität (46 %) danach Ungleichheit (45 %). Auch das Thema Rente wird von mehr als jedem dritten Befragten (36 %) genannt. Als am wenigsten wahlentscheidend deklarierten die Befragten die Themen Infrastruktur (15 %) und Steuern/Finanzen (28 %).

Bei den Befragten ab 50 Jahren sind die wahlentscheidenden Themen vor allem Flüchtlinge und Zuwanderung (62 %, 57 %), Sicherheit und Kriminalität (58 %, 50 %) sowie Ungleichheit (55 %, 59 %) und Rente (51 %, 46 %).

Auch bei den jüngsten Befragten unter 30 Jahren spielen Flüchtlingspolitik (36 %), Sicherheit und Kriminalität (35 %) und Ungleichheit (36 %) eine große Rolle. Genauso häufig werden allerdings auch die Themen Bildung (35 %) sowie Umwelt- und Klimaschutz (36 %) genannt.

Kommentar hinterlassen zu "BTW2017: Welche Themen die Bundestags-Wahl entschieden haben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: