Bundesverband Initiative 50Plus: vitacare erhält Verbraucherempfehlung 50Plus

Pflege digital – Unterstützung durch Onlineangebote

Neue digitale Angebote entlasten und unterstützen pflegende Angehörige in Ihrer individuellen Pflegesituation. Besonders Augenmerk liegt dabei darauf, die Pflege zu Hause zu erleichtern.

Von Organisationshilfen für den Alltag bis hin zur sozialen Kommunikation, ob in der Arbeit oder privat – Onlineangebote bieten uns Information, Planungshilfen und Kontaktmöglichkeiten rund um die Uhr. Neue Angebote, genau zugeschnitten auf die individuellen Bedürfnisse Pflegender, entlasten nun auch pflegende Angehörige in ihrer persönlichen Pflegesituation.

Logo_Juuna_RGB_pos

Pflegebedürftigkeit – die Fakten

Der Bedarf an entsprechenden Angeboten ist da – und wird auch in Zukunft weiter steigen. Bedingt durch den demografischen Wandel werden immer mehr Menschen ihre pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause betreuen. Die Pflegenden sind dabei großen Belastungen ausgesetzt und stehen darüber hinaus oft vor der Herausforderung, Pflege und Beruf unter einen Hut zu bringen.

Die derzeitige Pflegesituation in Deutschland:

  • 2,6 Millionen Pflegebedürftige in Deutschland, Tendenz stark steigend1
  • 70% davon werden zu Hause gepflegt – zu einem großen Teil ohne Unterstützung (z.B. durch ambulante Pflegedienste)1
  • Viele pflegende Angehörige sind – vor allem im Pflegenotfall – mit der Situation überfordert oder sehnen sich im Verlauf der Pflege nach Unterstützungsangeboten zur Entlastung und zur Verbesserung des eigenen Wohlbefindens2

Beispiel für die Herausforderungen, vor denen pflegende Angehörige stehen:

Herausforderungen für pflegende Angehörige

So entlasten die neuen digitalen Unterstützungsangebote

Die Onlineangebote bieten verlässliche Information, zahlreiche Organisationshilfen und Beratungsangebote – gebündelt an einem zentralen Ort. Sie ermöglichen die schnellere und leichtere Abstimmung mit anderen an der Pflege beteiligten Personen und bieten darüber hinaus persönliche Beratung und Begleitung durch Experten – auf Wunsch auch während der gesamten Pflegezeit. Ein weiterer Fokus: Verschiedene Anwendungen (z.B. Freizeitplaner oder ein persönliches Tagebuch) erinnern den Pflegenden daran, auch sich selbst nicht zu vergessen und eigene Freiräume zu schaffen – oder zu erhalten.

Weitere Leistungen der digitalen Unterstützungsangebote im Überblick:

  • Anonyme Mitgliedschaft mit Schutz der persönlichen Daten
  • Verlässliche, seriöse und übersichtliche Informationen
  • Orientierung und Anleitung in unterschiedlichen Pflegesituationen (z.B. durch die Themenwahl über „Lebenslagen“ oder verschiedene Themenbereiche)
  • Onlineberatung und Telefonberatung durch Experten
  • Kostenlose 24-Stunden-Hotline (Pflegelotse)
  • Teilbare Inhalte (Kalender, Checklisten und Pläne können an andere versendet werden)
  • Zahlreiche Organisationstools für den Pflegealltag mit Aufgabenmanagement. Einfache Integration in den Alltag – z.B. mit Hilfe einer App
  • Anleitung & Anwendungen zur Verbesserung des eigenen Wohlbefindens

Über JUUNA

JUUNA bietet auf mehreren hundert Seiten hochwertige Sachinformationen und Entscheidungshilfen rund um das Thema „Pflege von Angehörigen“ in Form von Checklisten – u.a. zur Vorbereitung auf MDK-Termine (Medizinischer Dienst der Krankenversicherung) oder zur Beantragung von Pflegeleistungen. Die telefonische Beratungshotline ist im 24/7-Modus erreichbar, individuelles Zeit- und Aufgabenmanagement, Informationsaustausch und Kommunikation können orts- und geräteunabhängig, per Computer, Tablet oder auf dem Smartphone genutzt werden. Je nach Bedarf können Beratungsleistungen des Malteser Service Centers erworben werden. Eine JUUNA-Mitgliedschaft beinhaltet neben der Nutzung der Plattform u.a. auch die Inanspruchnahme des JUUNA-Pflegelotsen und der JUUNA-Aufgaben-App.
JUUNA ist das digitale Unterstützungsangebot der vitacare GmbH mit Sitz in München. Die vitacare GmbH gehört seit 2013 zur vitapublic GmbH im Verbund der international agierenden vitagroup.

www.juuna.de. vitacare hat vom Bundesverband Intiative 50Plus eine Verbraucherempfehlung 50Plus erhalten.

Quellen:
1 Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts: 71% der Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt; 12. März 2015; abrufbar unter: https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2015/03/PD15_094_224pdf.pdf?__blob=publicationFile
2 WINEG Wissenschaftliches Institut der TK für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen: Pflegen: Belastung und sozialer Zusammenhalt, Eine Befragung zur Situation von pflegenden Angehörigen; 2014; abrufbar unter: https://www.tk.de/centaurus/servlet/contentblob/699766/Datei/3990/Bestmann-Pflegen-Belastung-und-sozialer-Zusammenhalt-2014.pdf

Kommentar hinterlassen zu "Bundesverband Initiative 50Plus: vitacare erhält Verbraucherempfehlung 50Plus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: