Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen: Wähler 50Plus haben die Wahl entschieden

Wie schon bei der Wahl des Landtages in Kiel, haben auch in Nordrhein-Westfalen Wähler ab 50 die Entscheidung herbeigeführt. Wichtigste Themen dabei waren Bildung, Verkehrsinfrastruktur und Sicherheit. Das hat Infratest Dimap für die ARD ermittelt.

Die Ergebnisse im Einzelnen

Die regierende SPD verlor bei den Wählern 45 – 59 glatte 10%. Bei den Wählern 60 und älter immerhin noch 9%. Die CDU dagegen konnte bei den Wählern 45 – 69 9% zulegen, bei den Wählern 60 – 69 noch 6% und bei den Wählern 70 und älter 5%. Die Grünen verloren besonders stark in der Wählergruppe 45 – 59, nämlich 6%. Bei älteren Wählern hielten sich die Verluste mit 3% bzw. 2% in Grenzen. Die FDP punktete stark bei jüngeren Wählern. In der Altersgruppe 45 – 59 legte sie um 4% zu, bei den Wählern 60 – 69 waren es 2%, bei den Wählern 70 und älter 4%. Die AfD gewann bei den 45 – 59jährigen 9% zusätzlich, bei den 60 – 69jährigen 6% und bei den über 70jährigen immerhin 3% mehr Wählerstimmen. Die Linke konnte bei älteren Wählern kaum punkten. So hatte die Linke bei den Wählern 45 – 59 einen Zuwachs von 2%, bei den Wählern 60 – 69 3 % und bei den Wählern 70+ nur 1 %.

Bei den unter 60jährigen gaben 29% der Wähler jeweils der CDU und SPD ihre Stimme. Bei den über 60jährigen erhielt die CDU aber 41%, die SPD dagegen nur 35%. Große Unterschiede gab es bei AfD, Günen und Linken. Die AfD erhielt bei U60 9%, bei Ü60 dagegen nur 5%. Grüne: U60 8%, Ü60 3%. Linkspartei: U60 6%, Ü60 3%.

Noch stärker fallen die Ergebnisse des Stimmverhalten der Wähler ab 70 auseinander:

  1. CDU 46%
  2. SPD 34%
  3. FDP 13%
  4. AfD 3%
  5. Grüne 2%
  6. Linke 2%

Mehr Informationen und Grafiken finden Sie auf Tagesschau.de.

Kommentar hinterlassen zu "Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen: Wähler 50Plus haben die Wahl entschieden"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: