#Luther2017: vor 500 Jahren begann die Reformation

Pressekonferenz zur Einlaeutung der Lutherdekade bis 2017 in der Kirche St. Johannes Evangelist.

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther sein Thesen-Papier an die Tür der Schloss-Kirche in Wittenberg. Dieses zunächst lokale Ereignis dehnte sich zu einer wahrhaftigen Revolution der Machtverhältnisse und des Glaubens aus. Martin Luther trat eine Lawine los, die erst im schrecklichsten Weltkrieg der beginnenden Neuzeit – dem 30jährigen Krieg 1618 bis 1648 – und viel später im Konflikt um Nordirland mündete.

Was bedeutet uns Luther heute? Welche Wirkung haben seine Forderungen nach mehr Wahrhaftigkeit im Glauben? Wie gedenken wir seiner und – wie halten wir es mit dem Glauben? Am heutigen Reformations-Tag, der in ganz Deutschland ausnahmsweise ein Feiertag ist, ergeben sich viele Möglichkeiten des Innehaltens und Nachdenkens.

Aus Anlass des Beginns der Reformation finden in Deutschland sehr viele unterschiedliche Veranstaltungen statt, die das Luther-Jahr abrunden.

Mehr Informationen dazu bietet die Homepage Luther2017.de.


Bilder: Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“ und Staatliche Geschäftsstelle „Luther 2017“/Frank Nürnberger

Kommentar hinterlassen zu "#Luther2017: vor 500 Jahren begann die Reformation"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: