Mit den carehotels geht ein bisher einzigartiges und komplett neues Hotelkonzept an den Start – Urlaubshotel kombiniert mit professioneller Pflege

Trotz allen Fernwehs machen 31 % der Deutschen Urlaub im eigenen Land, laut des Magazins Wirtschaftswoche. Darunter befinden sich mehr als 2,5 Millionen Menschen allein in Deutschland, die pflegebedürftig sind und bis dato nur bedingt ihren Urlaub in schönen Hotels verbringen können. So sind Hotelkonzepte mit professionellen Pflegedienstleistungen und Betreuung vor Ort gefragt. Die neue Hotelmarke carehotels bietet einen ganz neuen und sehr dringend benötigten Ansatz für einen erholsamen und unbeschwerten Urlaub, denn in den carehotels können Menschen mit ihren Familien Urlaub machen, die körperlich gehandicapt oder sogar pflegebedürftig sind.

Die carehotels sind aus der Idee heraus entstanden, ein hohes Maß an sozialem Engagement mit den eigenen Fachkompetenzen zu verbinden und damit Zukunftsmärkte mit zu gestalten und Alltagsprobleme für benachteiligte Gruppen zu mindern. Hinter diesem Engagement, der Idee und dem Konzept steht die Jungunternehmerin Karina-Anna Dörschel, Geschäftsführerin der Sonnenhotels Gruppe, die diese Idee mit viel Herzblut als Betreiberin der carehotels umsetzt.

“Die Idee ist ganz einfach entstanden. Da ist vor allen Dingen der große Wunsch, Menschen einen schönen Urlaub zu bieten. Eigene Erfahrungen aus dem persönlichen Umfeld haben mich beeindruckt: Einschränkungen und Handicaps sind immer noch ein Tabuthema und Reisen, ob allein, mit dem Partner oder mit der Familie nur schwer zu realisieren. Das möchte ich ändern“, so Karina-Anna Dörschel, die auf langjährige Erfahrung in der Urlaubshotellerie als Geschäftsführerin der Sonnenhotels, die vom Bundesverband Initiative 50Plus eine Verbraucherempfehung 50Plus erhalten haben, zurückgreifen kann.

Das Ziel der carehotels ist es, allen, die gern verreisen und egal welchen Alters mit Einschränkungen leben müssen, eine unbeschwerte, abwechslungsreiche und erholsame Zeit alleine oder mit Begleitung zu ermöglichen. Als Expertin in der Urlaubshotellerie setzt Karina-Anna Dörschel das neue Konzept der carehotels, das intensiv und mit viel Know how im eigenen Haus erarbeitet wurde und ständig weiter optimiert und verfeinert wird, in Kürze mit dem ersten Hotel im hessischen Schotten mit viel Kompetenz und Erfahrung um. Das erste carehotel am Niddasee in Schotten wird am 01. April 2017 eröffnen.

Karina-Anna Dörschel: „Der demografische Wandel verpflichtet uns stärker denn je für die Zukunft altersgerechte Konzepte im Hotelbereich zu entwickeln und umzusetzen und einhergehend mit der längeren Lebenserwartung sich auch stärker auf die Bewegungseinschränkungen bei den Menschen einzustellen. Wir möchten denen, die auch im Alter gern verreisen und deren Angehörigen, aber auch allen, die eventuell auch schon in jüngeren Jahren mit Handicaps leben müssen, eine unbeschwerte, abwechslungsreiche und erholsame Zeit in unseren carehotels ermöglichen. Hier muss man sich um nichts kümmern, sondern nur genießen. Die carehotels sind eindeutig auch für den ganz „normalen“ Gast geeignet, denn man darf sich unsere Häuser nicht als Kranken- oder Altenstation vorstellen. Gesunde und gehandicapte Urlauber machen in unseren carehotels einfach gemeinsamen Urlaub.“

Die Häuser sind mit allem Komfort und Annehmlichkeiten ausgestattet und verfügen über einen Wellnessbereich sowie über Restaurants, die einen Frontcooking-Bereich anbieten. Hier kann man den Köchen über die „Schulter“ schauen. Außerdem wird natürlich auch Diätküche angeboten. Die carehotels liegen ausschließlich in touristisch reizvollen Regionen und bieten so allen Hotelgästen abwechslungsreiche, sportive und erholsame Ferien an. Die Mitarbeiter geben gern Tipps zu Wander- und Radtouren oder Ausflugszielen.

Alle Dienstleistungen aus einer Hand – Die carehotels machen es möglich

Bei den carehotels fängt der Urlaub bei der Buchung an, denn die carehotels bieten alle Dienstleistungen aus einer Hand. Die Servicezentrale organisiert auf Wunsch die komplette Urlaubsreise inklusive der gewünschten Gesundheitsleistungen im Hotel. Die Pflegekasse übernimmt in der Regel die Kosten für die Ersatzpflege. Dies trifft auch zu, wenn die Pflegeperson gemeinsam mit dem Pflegebedürftigen verreist und in dieser Zeit die pflegerischen Leistungen von einem Pflegedienst übernommen werden. Die carehotels kooperieren auch mit Ärzten, Apotheken, Sanitätshäusern und Physiotherapeuten vor Ort.

Mehr Informationen: www.care-hotels.de. Der Bundesverband Initiative 50Plus unterstützt das Konzept der carehotels.

Kommentar hinterlassen zu "Mit den carehotels geht ein bisher einzigartiges und komplett neues Hotelkonzept an den Start – Urlaubshotel kombiniert mit professioneller Pflege"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: