Umfrage: Wie nutzt die Generation 50Plus Facebook?

Oftmals wird in den Medien der Eindruck vermittelt, Menschen jenseits der 50 seien zu doof, das Internet und die sozialen Medien zu nutzen. Wie verhält es sich in der Realität? Wie nutzt die Generation 50Plus das soziale Netzwerk Facebook? Das Meinungsforschungs-Institut INSA hat erstaunliche Ergebnisse einer Umfrage vorgelegt.

Wie nutzen die befragten Facebook-Mitglieder das soziale Netzwerk in Bezug auf persönliche Informationen und politische Inhalte?

Von den 2.052 Befragten in der INSA-Umfrage sind 1.299 Mitglied bei Facebook. Von diesen 1.299 geben nur 14 Prozent an, oft persönliche Informationen auf Facebook zu verbreiten. Bei den Männern sind es 15 Prozent und bei den Frauen 13 Prozent. Drei Viertel stimmen der Aussage hingegen nicht zu (74 %).

Acht Prozent der 18- bis 24-Jährigen, die Mitglied bei Facebook sind, verbreiten oft persönliche Informationen auf Facebook. Dies ist der kleinste Anteil im Vergleich zu den anderen Altersgruppen. Bei den 25- bis 34-Jährigen stimmen 17 Prozent der Aussage zu. Jedes fünfte 35- bis 44-jährige Facebook-Mitglied stimmt der Aussage zu (20 %). Dies ist der höchste Wert im Vergleich der Altersgruppen. Die Anteile bei den Altersgruppen ab 45 Jahren liegen zwischen zehn und 15 Prozent.

Nach Bildungsstatus aufgeschlüsselt zeigt sich, dass je 18 Prozent der Befragten mit Universitäts- oder Fachhochschulabschluss sowie der Befragten ohne Abschluss oft persönliche Informationen auf Facebook verbreiten. Bei den Studenten liegt der Anteil bei 12 Prozent und bei Befragten mit Lehre oder vergleichbarem Abschluss bei 13 Prozent. Am niedrigsten ist der Wert bei Auszubildenden (8 %).

Lediglich elf Prozent der befragten Facebook-Mitglieder verbreiten oft politische Inhalte auf Facebook. Dies sind drei Prozentpunkte weniger als bei der Frage nach der Verbreitung von persönlichen Informationen auf Facebook. 14 Prozent der Männer geben an, oft politische Inhalte auf Facebook zu verbreiten. Bei den Frauen sind dies hingegen nur acht Prozent. Umgekehrt stimmen 79 Prozent der Befragten der Aussage nicht zu, dass sie oft politische Inhalte auf Facebook verbreiten. 76 Prozent der Männer sowie 82 Prozent der Frauen geben dies an.

Im Vergleich nach Altersgruppen findet sich der höchste Anteil der Facebook-Mitglieder, die dort oft politische Inhalte verbreiten, bei den 35- bis 44-Jährigen (13 %). Bei den 25- bis 34-Jährigen und den ab 65-Jährigen geben dies jeweils zwölf Prozent an. Am niedrigsten ist der Anteil bei den 45- bis 54-Jährigen (6 %). Umgekehrt stimmen die ab 45-Jährigen der Aussage häufiger nicht zu als die 18- bis 44-Jährigen. Bei den drei jüngeren Altersgruppen liegen die Werte hier zwischen 70 und 76 Prozent. In den drei Gruppen der ab 45-Jährigen stimmen zwischen 83 und 86 Prozent der Aussage nicht zu.

Finden die Befragten, dass es erlaubt sein sollte, sämtliche Inhalte auf Facebook zu verbreiten?

Von allen Teilnehmern der INSA-Umfrage – egal ob mit oder ohne Facebook-Account – wollte INSA wissen, ob sie der Meinung sind, sämtliche Inhalte auf Facebook sollten uneingeschränkt verbreitet werden dürfen. Nur neun Prozent der Befragten stimmen dieser Aussage zu. Deutlich mehr Männer (14 %) als Frauen (5 %) sind dieser Meinung. Drei Viertel der Befragten stimmen der Aussage hingegen nicht zu (74 %). Bei den Frauen (77 %) liegt dieser Anteil sieben Prozentpunkte über dem Anteil bei den Männern (70 %).

Sechs Prozent der ab 65-Jährigen finden, sämtliche Inhalte auf Facebook sollten uneingeschränkt verbreitet werden dürfen. Bei den anderen Altersgruppen liegt dieser Anteil zwischen zehn und zwölf Prozent. Umgekehrt stimmen 81 Prozent der Befragten ab 65 Jahren der Aussage nicht zu. Mit sinkendem Alter nimmt dieser Anteil ab. Einzige Ausnahme sind die 18- bis 24-Jährigen, von denen 68 Prozent der Aussage nicht zustimmen. Das sind fünf Prozentpunkte mehr als bei den 25- bis 34-Jährigen (63 %).

Das Meinungs-Forschungs-Institut INSA ist ein Partner des Bundesverband Initiative 50Plus.

Was wäre, wenn letzten Sonntag Bundestagswahl gewesen wäre?

Sehen Sie die aktuelle Analyse von Hermann Binkert (INSA) im 50PlusFernsehen.

Kommentar hinterlassen zu "Umfrage: Wie nutzt die Generation 50Plus Facebook?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


%d Bloggern gefällt das: